Zeitlose Aphorismen zur Zeit.

Einer der größten Widersacher des menschlichen Lebens heutzutage ist der #Stolz. Entweder er fehlt in voller Gänze oder er steht uns im ganzen Leben im Weg.
#28/04/17

Viele prangern die Übersexualisierung der Gesellschaft an. Ich kann die inflationäre Verwendung von Herz und Liebe nicht mehr sehen, wenn ich sie noch weniger spüren kann.
#24/04/17

Mein Geist ist #Sonne. Meine Seele ausgebrannt.
#19/03/17

Stell' dir vor es ist #Krieg und keiner sagt es.
#13/03/17

its not about the machines. its about the #idea.
#13/02/17

Scher' mich nicht über ein Kamm, dir werden sonst die Haare ausfallen.
#29/01/17

Manchmal wünscht' ich mir ein kleineres #Herz. Das passt zumindest immer.
#16/01/17

i dont do #busine$$. i just realize your dreams in a professional way.
#12/01/17

Viele haben #SocialMedia einfach nicht verstanden:
SocialMedia = Marketing, aber Marketing ≄ SocialMedia.
#02/01/17

Carotin – der #Instagram-Filter der Lebensmittel.
#30/12/16

Das gute #Geld zu verdienen ist die einfachste Sache der Welt. Die grosse Kunst ist die Herausforderung dich selbst zu finden, du selbst zu bleiben und dafür einen Gegenwert zu bekommen. Kompromisslos.
#28/12/16

Du musst immer, bevor der #Hype da ist, mit den Menschen sprechen. Danach weiss es nur jeder besser. Das macht es nicht besser.
#27/12/16

Wir brauchen ein YouTube-Video: „How To Make A #Revolution“.
#29/12/16

Der Kopf ist deine Waffe, die Musik dein Werkzeug.
#22/12/16

Das Kind lässt uns wieder zum Kind werden.
#21/12/16

Simplicisimus ist #Solution.
#12/12/16

Genieren verhindert das Genie.
#01/12/16

Es gibt keine #Sicherheit. Außer man macht es!
#23/10/16

Ich mach' #Business ohne Bu$ine$$.
#12/10/16

the irony of common' society – #Staatsbesuche.
#08/10/16

Ein #Fisch, der auf der Erde wandelt.
#31/08/16

Beruhigend. Ab jetzt kann ich nicht nur auf meinem Bauch, sondern auch 100% auf mein #Herz hören.
#11/08/16

Früher standen die Dealer im Park, heute tauschen sie #Pokemon am Block.
#11/08/16

Mit #Pokemon Go haben nach der einsamen Smartphone-Era die Menschen endlich wieder ein gemeinsames, soziales Leben.
#31/07/16

#Warum denn eigentlich nicht!?
#11/05/16

Glück = Ist > Erwartung
#01/01/16

Das schöne an einem alten #Bücherregal ist, dass man den wirklichen Menschen dahinter sehen kann.
Nicht nur was er heute scheinbar ist.

#27/12/15

Das schöne im #Hospital: Sie kommen alle so unterschiedlich rein, gehen auch wieder divergent heraus – aber behandelt werden alle gleich.
#01/12/15

Links den Advents-Gottesdienst im Ohr, rechts das Smartphone in der Hand: #Tinder.
#29/11/15

#Frauen können solche Weiber sein.
#17/11/15

Ein Märchen ist kein Märchen (von einem der auszog das Glück zu finden).
#11/10/15

Eins sollte man auf jeden Fall nicht tun: Sexuell mit #Sexismus verwechseln. Stört die Natürlichkeit und ist gerade groß im Kommen.
#01/04/15

Früher habe ich mir alle 2 Monate eine CD kaufen können, ganz lange ausgesucht, dann rauf & runter gehört. War eine abenteuerliche Zeit.
#21/02/15

Vier Augen sind immer besser. Die hören mehr. #unter
#12/01/15

Auch unscheinbare Details wie Enden, FadeOuts, Breaks, Skits & bewusst stille Pausen sind extrem wichtig beim Produzieren. Hat ganz schön abgenommen.
#31/12/14

Die Arbeit des DJs wird immer hart unterschätzt – aber auch nur deshalb, weil er ohne Mic keine Stimme hat. #HIPHOPundSO
#10/12/14

Jetzt hängen schon LEDs in den Kinder-Lampignons. Sicher, stromsparend & umweltverträglich.
#31/10/14

Früher haben die Anderen wenigstens noch mit ihrem Headset vor sich hin gesprochen - jetzt mit dem Bildschirm: face to face, in ya face. #Kommunikation
#30/10/14

Mit seinen #Eltern-Ost im Münchner Hotel frühstücken, ist wie 'ne Safari durch Südafrika.
#25/10/14

Warum haben eigentlich gerade diese Erotik-Shops, immer absolut gar nix mit #Erotik zu tun?!
#24/10/14

#Medienkompetenz kann man nicht TEILEN und hat auch kein „HOW-TO“-Video.
#20/10/14

Der "‪#‎Neue‬‪ #‎Künstler‬" ist ein Crowdfunder, der sich (außerdem) überall (komplette) Ideen schnorrt und dann (nur) unter seinem Namen veröffentlicht.
#01/10/14 

Bei einem Konzert heutzutage ist immer am wichtigsten, dass die Beleuchtung durch die 50 Watt Handy-LED im Publikum steht. Blende.
#30/08/14

Egal wie geil die ganze Wohnung ist, am Ende scheiterst immer an der Einrichtung vom Bad.
#28/08/14 

Stell dir vor, jemand kommt und glaubt an dich!
#26/05/14

Etliche Menschen demonstrieren heute nur noch, wenn es bunt ist, glitzert und Musik läuft. Sonst macht es ja keinen Sinn.
#16/05/14 

Dieses Lied würde dich als Cover tragen. 
#10/05/14

Simpel aber einfach. 
#03/03/14 

Heute kannst du jeden Rapper glänzen lassen – auf Boombap oder über Auto-Tune. 
#23/02/14 

Dieser Idealismus ist so barbarisch zu dir! 
#16/02/14 

Ist der Begriff des „Wohlstandsbauch“ überhaupt noch zeitgemäß – wenn man bedenkt, was eine gesunde, ökologische oder gar vegane Ernährung verschlingt!? 
#30/01/14 

Die tausend neuen Technologien nützen uns alle nichts, wenn die Kommunikation zwischen den Menschen am Ende trotzdem nicht besser klappt. 
#29/01/14 

Nur weil man etwas kann, heisst das nicht, dass man etwas kann. 
#27/01/14 

Es ist. schon irgendwie seltsam: Früher hat man viel weniger Möglichkeiten in der Produktion von digitaler Musik. Trotzdem klingt der Sound heute viel öfter, viel zu gleich. #presets #und #fertig 
#21/01/14 

Hip Hop tanzt man nicht zu HipHop. 
#18/01/14 

Wenn die Generation heute etwas gelernt hat, dann etwas versprechen beim sprechen. Mehr aber auch nicht.
#11/11/13 

Chillen!, kann manchmal auch sehr anstrengend sein. 
#24/10/13 

Wenn ich mir so die Flut an neuen Photographen anschaue, wird mir bewusst woher das "Objektiv" seinen Namen hat. 
#12/10/13 

Nur weil etwas geht, heißt das nicht, dass es geht.
#03/10/13 

Bei YOUTUBE zu sampeln, ist nicht modern, sondern klingt einfach scheisse – und das meint nicht ruff'n'dirty.
#03/10/13 

Die Kunst ist nicht seine Stärken zu kennen, sondern die eigenen Schwächen zu erkennen. 
#03/10/13 

PRODUZIEREN [produˈtsi:rən] meint auch in ZWEITAUSENDDREIZEHN immer noch das "Erzeugen", für jemanden oder, häufiger, mit ihm gemeinsam etwas herstellen. Und nicht im Sinne von "auffallend benehmen, sich selbst hervorbringen", wie es zur Zeit oft fälschlicherweise benutzt wird. Ein fiktives Beispiel: Nur weil MC RAP ein Instrumental von DJ BEAT (illegal) heruntergeladen hat, hat diese Person nicht gleich den kompletten Trackprozess erstellt, mitverfolgt & eben produziert - ist meist sogar in Unwissenheit darüber. Benutzt wird es aber dennoch gerne. 
#24/09/13 

Trap ist doch auch nix anderes als Gabba im HipHop-Gewand.
#05/09/13 

Nicht die Kamera, die Einstellungen. Nicht die Einstellungen, das Objektiv. Nicht das Objektiv, der Ausschnitt. Nicht der Ausschnitt, der Moment. Nicht der Moment, der Auslöser.
#28/08/13
 

Ich weiss nicht, was ich will. Aber ich weiss genau, was ich will & was ich nicht will.
#14/08/13 

Is nich für immer, aber immerhin.
#02/08/13 

Wären einige "Classics" keine "Classics", wären sie heute keine "Classics".
#28/05/13 

Manchmal ist die Welt gar nicht so schlimm, wie man denkt. Wichtig ist nur, dass jemand einem das sagt. #20/04/13 

VORDENKER STATT NACH-DENKER!
#26/03/13 

put ya GANS inna di air.
#20/03/13 

Augenscheinlich haben Mini-USB-Ladekabel & SD-Speicherkarten nun endlich den Status wie AA-Batterien in den 90gern. Bei den "Herstellern dieser Welt". Bei Tanke & Drogerie: available.
#11/03/13 

Eigentlich ist Abtrocknen die schönste Form der Zuneigung. In allen Generationen und bei allen Arten von Lebewesen.
#24/02/13 

Wer echt bleibt, ist real - wer real ist, bleibt nicht echt.
#08/02/13 

Irgendwie hatten die statischen HTML / Web1.0-Seiten viel mehr Persönlichkeit, Einfallsreichtum und Detail! #no #automatism
#25/01/13 

Mir ist 2013 erst bewusst geworden, dass "Zeitschrift" eigentlich "ZEIT-SCHRIFT" bedeutet - und damit einen ästhetischen Gedankensplitter behauptet. seltsam. eigentlich.
#24/01/13 

Interessante Kommunikationsentwicklung: Dates, die älter als eine Woche sind, werden ohne kurzfristige vorherige Rücksprache nichtig. Empirische Erfahrungen?!
#24/01/13 

Mal hier, mal da. Aber eigentlich immer woanders.
#23/01/13 

Zeitlos, zeitlos.
#22/01/13 

Zeit hat man, man muss sie sich nur nehmen.
#20/01/13 

Das ist die Kunst der Kunst.
#20/01/13 

Frauen wollen sich Männer erziehen, Männer wollen sich Frauen versauen.
#15/01/13 

Generation: USB-Stick (only).
#11/01/13 

Durch ein Rohr kann man weniger sehen, aber mehr erkennen.
#04/01/13 

Manuell ist (k)eine Philosophie sondern eine Einstellung.
#03/01/13 

Ein guter DJ muss ein großes Ego haben, jedoch nicht egoistisch sein.
#04/10/12 

Marken sind ein schon faszinierendes Phänomen. Kaum trinke ich "FLORA POWER" statt "CLUB MATE", schon ist das Gefühl, dass ich mich wie ein Hipster fühle(n muss), verschwunden.
#30/09/12 

Es. Es ist wie eine Droge. Für den Augenblick macht sie dich high, glücklich und zufrieden. Doch kurz nach dem Break-Even-Point kommt das kalte Nass zurück. Nur konnte ich mich vorher auf die nächste Dosis freuen. Jetzt ist es wie cold turkey, trotz Sonnenschein.
#26/08/12 

gefickt. Ein Wort, zwei Bedeutungen, dessen Essenzen, auch im Verhältnis der Diathesen aktiv & passiv, nicht divergenter sein können.
#24/08/12 

Ich bin so Oldschool, ich höre Offline-Musik.
#06/07/12 

Stell' dir echt mal vor, es gäbe kein YouTube. Dann müsste man, bei jedem Klick, die Nadel auf den Plattenteller legen.
#17/03/12 

Übrigens, die Definition von » KLICK « ist herunter gebrochen nur: "Aktivieren eines Links." - Nicht mehr und nicht weniger. Es sagt weder etwas über die Qualität der Produktes aus, noch ob dieses sogar komplett "konsumiert" wurde. Maximal die Reichweite und das Interesse am Thema könnte daran gemessen werden (ob es allerdings im Nachhinein erfüllt wurde, ist dann noch einmal eine andere Sache). Ein Soundcloud-Link oder ein YouTube-Video werden somit meist "nur mal angeKLICKt" ohne jegliche Wertung, aber trotzdem jedes mal gezählt, und bevorzugt zum Schwanzvergleich genutzt! Ein Money Boy hat schließlich auch 15 Millionen KLICKS. indiskutabel.
#10/02/12

[.]